expand_less

NewsAktuelles über Rene

expand_less
expand_more

ReneWerdegang, Geschichte, Ziele, Familie, Leidenschaft

Rene Binder ist der letzte Rennsieger der World Series Formula V8, die als Renault World Series zu den stärksten Nachwuchsserien zählte. Nach sechs Renneinsätzen in der amerikanischen Indycar Serie und einem Formel 1 Test für Renault gilt sein neuer Fokus den legendärsten Langstreckenrennen der Welt.

Background

about_familie

Profil

Karriere

karriere_1

Sein Großvater war Rallyestaatsmeister, sein Onkel F1-Pilot in den glorreichen 70ern und sein Vater immerhin Champion in der Deutschen F3 Trophy. Rene Binder wurde das Rennfahrer-Gen also buchstäblich in die Wiege gelegt.

In der Familie Binder ist allerdings noch eine zweite Leidenschaft allgegenwärtig, nämlich jene für den Baustoff Holz. Was vor 60 Jahren als kleines Sägewerk seinen Anfang nahm ist heute eines der führenden und innovativsten Holzverarbeitenden Unternehmen Europas.

Geburtstag: 1. Januar 1992
Wohnort: Uderns im Zillertal
Ausbildung: Holztechnik Ingenieur
Sprachen: Deutsch, Englisch, Italienisch
Hobbies: Kartsport, Skisport, Berglauf
Lieblingsstrecken: Monaco, Spa, Toronto, Road Atlanta, Le Mans
Vorbild: Michael Schumacher
Lieblingsauto: Dallara-Chevrolet Indycar

Binder Junior machte als Motorsportler erstmals als Zweiter der deutschen Junior-Kartmeisterschaft von sich reden. Nach nur einem Jahr im ADAC Formel Masters erfolgte der Sprung in die deutsche Formel 3, wo er mehrere Podestplätze und drei Rennsiege feiern konnte. Sein größter Erfolg war dabei sicherlich der Triumph im Regenrennen von Spa-Francorchamps 2012.

In seiner Debütsaison in der GP2 Serie belegte Rene in Monte Carlo bereits die respektablen Plätze 6 und 7. Vor allem dank seiner Reifenschonenden Fahrweise überzeugte der Zillertaler mit seinem unterfinanzierten Lazarus Team. Zwei schwierige Jahre folgten ehe er in der World Series Formel V8 mit 4 Siegen und 10 Podestplätzen den Durchbruch schaffte. Nach dem Wechsel in die US-amerikanische IndyCar Serie folgte der ehrgeizige Tiroler dem Ruf des Langstreckensports, um dort für sich neue Ziele zu definieren: „Ich möchte einmal bei einem der großen Langstreckenklassiker in Le Mans, Sebring, Daytona oder Road Atlanta ganz oben am Siegespodest stehen.“

Karrierehighlights

2019 IMSA / ELMS / 24H Le Mans
P8 in Le Mans, Daytona u. Watkins Glen, P7 in Spa u. Portimao
2018 Verizon IndyCar Series
6 Grand Prix Einsätze – P16 in Barber, P17 in Toronto
2017 World Series Formula V8
4 Siege, 5 Podestplätze, 2 Pole Positions – 4. Gesamtrang
2016 World Series Formula V8
5 Podestplätze – 7. Gesamtrang
2015 GP2 Series
P8 in Monza
2014 GP2 Series
P8/P9 in Bahrain
2013 GP2 Series
P6/P7 in Monte Carlo, P8 in Sepang
2012 Deutsche Formel 3
3 Siege, 7 Podestplätze – 6. Gesamtrang
2011 Deutsche Formel 3
1 Podestplatz
2010 Deutsche Formel 3
1 Podestplatz
2009 ADAC Formula Masters
3 Podestplätze
2008 Deutsche Junior Kart Meisterschaft
Mehrere Podestplätze – 2. Gesamtrang
expand_less
expand_more

TeamZusammenhalt, Ziele, Gemeinschaft

In den letzten 10 Jahren hat das Inter Europol Competition Team verschiedene Autos in diversen Meisterschaften eingesetzt. 2020 geht das Team erneut in der European Le Mans Series an den Start – dieses Jahr mit zwei LMP2- und zwei LMP3-Boliden. In der Ultimate Cup Series werden wir ein LMP3-Auto und ein oder zwei FR2.0 einsetzen.

2010 kam Inter Europol als Hauptsponsor an Bord. Inter Europol ist eine polnische Bäckerei in der Nähe der polnischen Hauptstadt Warschau, die Brot und weitere Backwaren weltweit in über 30 Länder liefert. Zu den Kunden zählen Fluglinien, Hotels, Tankstellen etc. Es ist sehr wahrscheinlich, dass Sie bereits ein Brot dieser Bäckerei gegessen haben.

Die Farben Grün und Gelb auf dem Auto stehen für Inter Europol und wurden inspiriert von saftigen, grünen Wiesen und der Sonne.

Weitere Informationen finden Sie hier: intereuropolcompetition.eu/en/

expand_less
expand_more

SerienRennserie, Termine

European Le Mans Series

 

Mit einem hochkarätigen Starterfeld hat sich die European Le Mans Series als stärkste Prototypenklasse im europäischen Langstreckensport etabliert. Die Serie gastiert auf sechs Traditionsrennstrecken und ermittelt ihre Sieger im Rahmen von 4-Stundenrennen.

Rene ging in seiner Debütsaison für Panis Barthez Compétition, das Team des französischen Ex-F1-Piloten, Olivier Panis, auf Punktejagd. Mit Platz 8 feierte er beim traditionellen 24 Stundenrennen von Le Mans bereits ein erfolgreiches Debüt und möchte dort auch 2020 seinen Schwerpunkt setzen.

www.europeanlemansseries.com/

 

Termine ELMS & 24H Le Mans 2020

TBA

 
 

expand_less
expand_more

Auto-Spezifikationengewagter, sicherer und noch spannender

European Le Mans Series
Ligier JS P217
Motor: Gibson GK428, 600 hp
4200 ccm V8
Getriebe: Hewland 6 Gang sequentiell

expand_less
expand_more

BilderImpressionen, Rennen, Siege

expand_less
expand_more

Partner

gloryholly

expand_less
expand_less